StartseiteA B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y ZLinks

Kontakt

oder Anlugen" title="Anlogen oder Anlugen">ein Zufallswort

Dictionnaire d’argot classique
Rothwelſch
die Pille

Facebook


Share


Russe-français
Russisch-Deutsch
Rusianeg-Brezhoneg
Russian-English
Ρώσικα-Ελληνικά
Russo-italiano
Ruso-español
Rus-român
Orosz-Magyar
Ruso-aragonés
Rusice-Latine
Французско-русский
Немецко-русский
Бретонско-русский
Französisch-Deutsch
Allemand-français
Блатной жаргон
Soldatensprachführer
Военные разговорники

G

G’fellig

der Laden.

G’flossert, G’flossenes

n. Wasser.

G’schnellt

geschossen.

G’schok oder Beta

ein Jahrmarkt.

G’schokinger

ein Marktdieb.

Gabeln

schwören.

Gabeln

schwören.

Gabler

Abdecker, Scharfrichter, Schinder.

Gachane

Huhn.

Gachene

die Henne.

Gachli

Kohle.

Gachliserfer

Kohlenbrenner, Köhler.

Gachliserfersbuchte

Köhlerhütte.

Gackenscheer

Huhn.

gackenscherr

hun. [Huhn]

Gafer

Schaum, Speichel.

Gafern

schäumen, speien.

Gagelspringer

Hauswurst.

Gaierling

Ring.

Gaierling

der Ring.

Gaies

die Beute.

Gaife, Gaive

Stolz.

Gaifenik, Gaiernik

Windbeutel.

Gais

Leute.

Gaja Ratte!

gute Nacht!

Gajo

gut.

Gajo

gut.

Gajo-Ratte

gute Nacht.

Galach

der Pfarrer.

Galacha-Kitt

das Pfarrhaus.

Galamaloche

einen Pfarrer plündern.

Galch

der Beichtvater, Pastor, Priester.

Galchbeth

Pfarrhaus.

Galchenboß

pfaffenhauß.

Galches

deutsch.

Galches Loschen

deutsche Sprache.

Galgennägel

gelbe Rüben, Möhren.

Galla

ein Priester.

Gallach

m. der Pfarrer, Prediger. Gallach melochnen oder behandeln, einen Prediger, Pfarrer bestehlen.

Gallach-Bajes

n. das Pfarrhaus, die Kirche.

Gallachbayes

Pfarrhaus.

Gallachin, Gallachte

Pfarrersfrau.

galle

pfaff. [Pfaffe]

Galle

Stadt.

Galle

Pfau.

Gallen

statt. [Stadt]

Gallen

spotten; auch die Stadt.

Gallm

Kind.

Gallon

der Mond.

Gallon

der Mond.

Gallonis

n., das Fenster.

Gallons

die Fenster.

Galones

n. das Fenster; verbarselt Gallones, vergittertes Fenster; aus dem Gallones kaspern, aus den Fenstern (der Gefängnisse) mit einander reden.

Gambesmette

Kindbett.

Gamel

ein Schimpfwort, s. v. a. Esel, ein mißer Gamel, ein großer Esel.

Gamfen

stehlen n. Spr. (alte Spr. genpfen).

Gamm

der Tag.

Gamm

der Tag.

Gammon

der Morgen.

Gamon

der Morgen.

Gampfen

stehlen.

Gampfen oder Gamfen

rauben, stehlen.

Ganefkehle

Diebspfeife.

Ganf

Dieb, Räuber, Spitzbube.

Ganfen

rauben, stehlen.

Ganfen, oder gannewen

stehlen.

Ganfenen

stehlen.

Ganfte

Diebin.

Ganften

betteln.

Ganften

betteln.

ganhart

tüffel. [Teufel]

Ganhart

der Teufel.

Ganhart

der Teufel.

Gann

das Jahr.

Gannew

m. der Dieb, Spitzbube. Pl. Gannowim.

Gannew, m., oder Gannewer

m., der Dieb.

Gannewe oder Genneiwe

f., der Diebstahl, ferner der gesammte Ertrag eines Diebstahls, oder die Sore.

Gannewen oder Ganwenen

v. stehlen. Geganft oder geganwent, gestohlen.

Gannewte

f. die Diebin.

Gannof

ein Spitzbube.

Ganof

Dieb, Spitzbube.

Ganof, Ganofer

Dieb, Räuber, Spitzbube.

Gari

männliches Glied.

Gari

männliches Glied.

Gartten

heruimstreichen.

Gas

Dorf.

Gas

Dorf.

gasch

pfaff. [Pfaffe]

Gasche

Leute.

Gasidi

die Schnur, der Strick.

Gasidi

Schnur, Strick.

Gaske

Bethaus, Kirche.

Gaske maloche

ein Kirchenraub.

Gaske malochnen

Kirche berauben.

Gaskenfêchore

Kirchengeräthe.

Gastfajènen

schreiben.

Gatsche

Leute.

Gatsche, Gatscho

Bauer, Mann.

Gatschebayes

Bauernhaus.

Gatscho

Mann.

Gatzam

kindt.

Gatzem, Gatzmann

Kind.

Gatzman

Kind.

Gaune

ein Spiel Karten.

Gaune

Karte.

gaunen

spielen.

Gaunen

Karte spielen.

Gauner

Kartenspieler.

Gaure

der Markt.

Gaure

Markt.

Gaut

zahm.

Gebammel oder, häufiger-, Gebemmel

m., die Kette an der Uhr.

Gebasselt

geschlossen.

Gebegert

abgestochen, todt gestochen.

Gebegert oder gebeckert

entseelt, entschlafen, gestorben.

gebicken

fahenn. [fassen]

Gebicken

fahren.

Geblanchen

Geheulen.

Gebossert, gebussert

beleibt.

Gebuchelt

s. v. a. gedinne; z. B. man sagt von einem Bestraften: er ist jetzt ganz gebuchelt, d. h. man kann ihm wegen seines Verkehrs und Broderwerbes nichts anhaben.

Gebutt

gegessen.

Geder

Zaun.

Gedin

adv. ehrlich, redlich, gerecht. Gedin werden, ehrlich werden, das Spitzhubenhandwerk niederlegen. Gedin sein, ehrlich sein, sich mit Stehlen und Spitzbuben nicht abgeben. Gedin handeln, ehrlichen Handel treiben, sich ehrlich nähren.

Gedinne

ehrlich, unbescholten, im Gegensatz von treefe. Daher ein gedinner Mann, ein ehrlicher Mann, gedinne Sore, rechtlich erworbenes Gut, gedinne stehen, in einem guten und unbescholtenen Rufe stehen.

Gedobest

arretirt, gefangen, verhaftet.

Gedolmt

gehenkt.

Gefahr

Dorff.

Gefahr

ein Dorff.

Gefahr

ein Dorff.

Gefahr

Dorf.

Gefahr

Dorf.

Gefahr Dofle Düfle

das Dorf Altenkirchen.

Gefahr, auch Gfar

ein Dorf.

Gefelig

Fensterladen.

gefetzt

gearbeitet.

Gefieder

Band.

Gefinkel-Cordel

Brannteweinkessel.

Gefinkelt

gekocht.

Geflader

Gelächter.

Geflieder

Paßport.

Geflieder

Band.

Geflitter

Papier.

Geflitter

Papier.

Geflittermalochner

Papiermüller.

Geflitterrolle

Papiermühle.

Gefölk

Fensterladen.

Gefölk

Fensterladen.

gefünkelt

gebraten.

gefünkelter Joham

Brandwein.

Gefunkte Stieling

gekochte Birnen.

Geganft

gestohlen.

Geganfter Schurich

gestohlenes Gut.

Gegenverlinz

Gegenverhör.

Geger

Hahn.

Gehalchend

fortgegangen.

Gehandelt

gestohlen.

Gehanfrol

Gemurmel, Geräusch.

Gehechelte

Kuchen.

Geheege

ein Spithal.

Gehrusch

Auswanderung.

Geigerl

n. die Geliebte, die H[ur]e.

Geilen

betteln.

Geiler

Bettler.

Geilfaden

Schwefel.

Geine

Speck.

Gekammelt

geschwängert.

Gekaut

klug, gescheut.

Geklinke

Geläute, Glockengeläute.

Geknallt

verwundet.

geknillt

bekannt.

Gekocht, gekaut

adj. klug, gescheit.

Gekrönte Goje

Eheweib, Frau.

Gekrönte Jent

Eheleute.

Gekrönter Kaffer

Ehemann.

Gekuft

geschlagen.

Gelatget

gestohlen.

Gelbeling

Hirsen.

Gelbeling, Gelbkorn

Hirse.

Gelbkorn

die Hirse.

Gelbling

Weizen.

Gelerfaden

m. der Schwefelfaden;·ein nothwendiges Requisit beim nächtlichen Einbruch, um in dem erbrochenen Zimmer Licht anzuzünden. In der neueren Zeit bedienen sich jedoch die Gauner dazu meistentheils des chemischen Feuerzeugs.

Geller

Pfiff auf dem Finger, Diebespfeife.

Gellern

pfeifen.

Gelug, Geluns

Gehör.

Gemakker

Gewölbe.

Gemakket

Gewölbe.

Gemmert

Betrug.

Gemsel

ein Hembde.

Gemsel

Hemd.

Gemsle

ein Hembd.

Gemürbel

Gebiß.

Gender

Gemach, Stube, Zimmer.

Gender [Geuder]

Stube.

Gene

Gans.

Genehfe

Diebstahl, Raub.

Genehrigt

umgekommen.

Geneiwe

Diebstahl.

Geneiwe

f. der Diebstahl, auch das gestohlene Gut; eine Geneiwe thun, einen Diebstahl verüben; eine Geneiwe kinjenen, das sämmtliche bei einem Diebstahl gestohlene Gut kaufen.

Geneiwte oder Gemachte

m., der Bestohlene, oder Damnisicat, wie die Diebe gewöhnlich selbst sagen. Blos der durch Taschendiebstahl Bestohlene heißt: der Freier.

Genept

betrogen.

Genept

betrogen.

Genfen

stehlen.

Genffen

stellen.

genffen

stehlen.

Genfftlinge

Betten.

Gengil

die Kaze.

Geniftert

gestorben.

Geniftert

entseelt, gestorben.

Gennert

Betrug.

Genofer

Dieb, Räuber, Spitzbube.

Gensscheerer

bettelnder Handwerksbursche.

Genter

Leute, Volk.

Gequint

gestohlen.

Ger

tief.

Gere

Abgrund, Grab, Tiefe, Grube, Thal.

Gereppeln

rädern.

Geritt

Messe.

Geritt

Messe.

Gerlach

der Dorfprediger.

Gerlach

der Prediger.

Gerlach

Beichtvater, Pfarrer, Priester.

Gerne

der Spek.

Gerschömig

tiefsinnig.

Geruachen

Verschwenden, unterm Preis verkaufen.

Ges

ein Magdt.

Geschäffte

ein Jahrmarkt.

Geschäfte

pl., diesen Namen giebt der Dieb seinem Gewerbe.

Geschäfte

n. das Diebsgewerbe.

gescheide Bonne

ein Hauß da die Spitzbuben aus und eingehen.

gescheider Kober

ein Wirth.

Geschem

Regen; Geschemen, regnen.

Geschnellt

geschossen.

Geschnipft

gestohlen.

Geschnürt

gehangen.

Geschock

Jahrmarkt, Markt, Marktplatz.

Geschockschure

gestohlene Waare.

Geschornt, Geschuppt

gestohlen.

Geseireß

m., unnützes Geschwätz.

Geseireß

Pl. 1) die unglücklichen Schickungen, Verhältnisse; schlimme obrigkeitliche Verfügungen, Erkenntnisse. Geseireß haben (kriegen), von Schicksalen, widrigen Verhältnissen heimgesucht werden. 2) das unnütze Geschwätz, Lärm.

Gesichert

Maß, Braten.

Gesichert Maß

Braten.

Getalgter

Gehängter.

Getten

scheiden, sich, vom Ehebette.

Gewandt

geschwind.

Gezufft

gezupft, geschlagen.

gfar

dorff. [Dorf]

Gfinkelterjole

der Brantenwein.

Gflieder

Attest, Brief, Paß, Zettel, Zeugniß.

Gful

Gränze.

Gibêrig

mächtig, stark, tapfer.

Giblenz

Birke.

Giel

mund.

Giel

Maul.

Giel

Mund.

Gigges Gagges

albernes Zeug. lo gigges, lo gagges, nichts anfangen können.

Gihnim

Hölle.

Gilbeling

Wachs.

Gilbeling

Wachs, Weizen.

Gilbelingstapel

Wachsstock.

Gilblingsrauschert

Weizenstroh.

Gillwerling

Waizen.

Gillwert

Waizen.

Gimmel

3.

Gimpel

m., ein dummer Mensch im Spiel; einen Gimpel rupfen, d. h., einen dummen Kerl sein Geld abgewinnen.

Gimpert

Jugend.

Gimpertsjann

Jugendjahre.

Gipfel

Berg, Hügel; gipflig, gebirgig.

Gips

n. das Geld.

Gische

der Huth.

Gische

Hut.

Gischem

Regen; Gischemen, regnen.

Gischemalochner

Hutmacher.

Gise

Schwager.

gitzlin

stücklin brot. [Stücklein Brot]

Gitzling

Stükklein Brod.

Glanbrisge

Schwester.

Glanbrisge

Schwester.

Glanz

Glas.

Glanz

Glas.

Glanzer

Stern.

Glanzettchen

Bouteille, Trinkglas.

Glascho

Taffent, seidnes Zeug.

Glaseime

die Pistole.

Glassajum

Büchse, Flinte, Gewehr.

Glasse

Jagdflinte, Waffe.

Glathart

disch. [Tisch]

Glathart

Tisch.

Glathart

Tisch.

Glätterling

Tisch.

Glätterlingschenegler

Tischler.

Glattert

ein Tisch.

Gleicher

Gespan.

Gleicher

Camerad, Diebsgesellschafter.

Glendisch

klein.

Glenserich

Glas.

Glentz

felt. [Feld]

Glenz

Geld.

Glesterich

glaß.

Glesterich

Gläser.

Glid

Beischläferin, Hure, Zuhälterin.

Glidenbos

Hurenhaus.

Gliderfezzerin

Hurenwirthin.

Glimbert

Nachbar, Nächster.

Glinkete

Schelle, Glocke.

Glinkete

Glocke, Schelle.

Glinkete-Kabol

Glockenseil.

Glinkêtenmalochner

Glockengießer.

Gliß

Milch.

Glitsch

feste. Glitsch, Anlegeschloß. Glitschen, schließen.

Glitschen

fesseln, schließen.

Glitschen

v. schließen, mittelst Nachschlüssel stehlen.

Glitscher

m. der Nachschlüsseldieb.

Glitscher

m. der Schlitten.

Glitscher

Fessel.

Glittschuffen

einen Keller erbrechen.

Glocke

f. die Uhr.

glonthen

huren.

Glossert

Brunnenkasten.

Glunde

Beischläferin, Hure; auch Glunt.

Glunt

Hure.

Gluntbayes

Hurenhaus.

Glunten

huren.

Gluntenschratz

Hurenkind.

Glunterei

Hurerei.

Glutz

Feuerstahl.

Glutz

Feuerstahl.

Glyd

hur. [Hure]

Glyde

ein Huhr.

Glydenboß

hurhauß. [Hurenhaus]

Glydenfetzerin

hurnwirtin.

glyß

milch.

Gnaife

Diebstahl.

Gnatzen

v. beunruhigen, bekümmern, eine Falle legen, z. B. Jemanden. Laß dich nicht gnatzen, laß dich nicht bange machen.

Gnofen

Diebe.

Goddelasche

Halbstiefel.

Godel

s. Kohdel.

Godel

m., der Groschen.

Godel

groß, hoch.

Godelhitz

Saal.

Godelkomm

sei gegrüßt, willkommen.

Godelkommerei

Begrüßung.

Godelmajim

Meer.

Godelmelach

Gott.

Godeloberschenkel

Landesherr, Kaiser, König.

Godelpille

Bibel.

Godelratt

Kronenthaler.

Godelrosche

Erzbösewicht.

Godelsimche

Jubel.

Godle Simserei

Criminalgericht.

goffen

schlahen.

Gohle

Schanzkarrn, Schanzarbeit.

Gohle

Wagen.

Gohle

der Wagen.

Gohle

f. die Diebstasche der Markt- und Ladendiebe. Neuerer Ausdruck für Fuhre.

Gohle

Karre, Schanzarbeit.

Gohlen

fahren.

Gohlen

fahren, zuführen, zubringen.

Gohlen

karren (Strafarbeit).

Gohlet

Schanze, Wagen.

Goi

m., jeder Nichtjude, im Gegensatz des Keim (des Juden).

Goi

m. der Nichtjude, Christ, Heide. Pl. Gojim.

Goi

der Christ.

Goie

f. die Christin, auch überhaupt das Weib, Frauenzimmer.

Goje

Ehefrau, Weib.

Goldene Strauß

m., die Stadtvoigtei.

Hier ist der Gasthof zum goldenen Strauß, Schnell kommt man herein aber schwer wieder heraus.

Gole

f., s. v. a. Fuhre, die große Diebestasche der Ladendiebe; dann aber auch ein Wagen, eine Kutsche, daher Golefahrt, oder Goleschächten, das Diebstahlsmanöver der Fracht- und Reisewagen, Abschneiden der Koffer und Packete, s. v. a. Kracherfahrt. Endlich nennt man Gole beim Kaspern, d. h. beim schriftlichen Verkehr im Gefangenhause unter den Inhaftirten, die — gewöhnlich aus dem Hemd herausgerissene Leinewand — worin das Kassiber, d. h. der mit Blut auf Papier oder Leimwand geschriebene Zettel zum geheimen Verständigen mit einem Mitgefangenen, oder einer außer dem Arrest befindlichen Person eingepackt ist, und welche vermittelst einiger daran befestigten Besenreiser so lange im Gefangenhause von einem Fenster bis zum andern — gemeinhin in der Nacht — hin- und hergegeben wird, bis das Kassiber seinen Bestimmungsort erreicht, oder glücklich herausgeworfen ist.

Gole

f. der Wagen, die Kutsche, Chaise; Gole ingleichen der Bind- oder Zwirnfaden, mittelst dessen sich die Gefangenen aus. den Fenstern der Gefängnisse, wenn selbe übereinander liegen, in Verbindung setzen, und sich namentlich schriftliche Notizen zugehen lassen.

Gole

Chaise, Kutsche, Wagen.

Golenschinaler

Wagner.

Golle

Frau.

Golle

Ehefrau.

Gollerl

n. Mädchen in der Schenke.

Gollo

der Burgemeister.

Gollo

der Burgermeister.

Gollo

Bürgermeister.

Gondel

der Spiegel.

Gondel

Spiegel.

Gordel

Kessel.

Gordelmalochner

Kupferschmitt.

Gordelmalochner, Gordelschenegler

Kesselflicker, Kupferschmied.

Gornkiß

Quersack.

Gornstrudel

Quergasse.

Goschen

schlafen.

Goschen

schlafen.

Goschen

legen, schlafen.

Goschten

erwachen.

Gotsche

Bauer.

Gotschem

Knabe.

Gotter

Stück Rindvieh.

Gotteslästerer

Kirchner, Meßner.

Gräbert

Korb.

Gräbertfetzer

Korbmacher.

Grades

Hagel.

Gral

die Frucht.

Gral

Frucht, Korn, Obst.

Gralganef

der Obstdieb.

Gralgschock

Kornmarkt, Obstmarkt.

Gralkaim

Kornjude.

Gralkandig

Kornhaus.

Gralklamine

Kornkammer, Obstkammer.

Gralog

Kornhandel, Obsthandel.

Gralraupe

Kornsack.

Gralschomer

Obsthüter.

Gralsteber

Obstbaum.

Grampen

taugen.

Grand

groß; auch der Wuchs.

Grandig

groß.

Grandig malochnen

vergrößern.

Grandig Mokum Hey

Hamburg.

grandig schwadern

sehr viel sauffen.

grandige Locke

ein schweres Gefängnüß.

grandigen Verdust machen

grossen Gedrang machen.

Grandiger Kochemer

Hauptdieb.

Grandiger Mackel

Knittel.

grandiger Schniffer oder Schräncker

ein rechter Ertz-Dieb.

grandiger Sims

ein Amtmann oder Edelmann.

Grandiger Sog

Waarenlager.

Grandiges Glassajum

Kugelbüchse.

Grandigkoler

Heißhunger.

grandin Kille

eine grosse Stadt.

Grandscharle

Hatschier.

Granninger

ein Herr.

Grantner

ein guter Däntzer.

Grapp

Kraft; grappig, kräftig.

Grasfunkel

Sichel.

Graudenz oder Graupenpalais

n., einer von den Vielen Spitznamen des Arbeitshauses (Ochsenkopf).

Graunerei

Hochzeit.

Grazer

Huf.

Grazerbasil

Hufeisen.

Grazerbemler

der Hufschmied.

Greal

Frucht.

Greal

Frucht, Obst.

Greiffenberger

m., ein Dieb, besonders Taschendieb.

Greifferei

f., die Criminalpolizei. Sie kommen greifen, oder die Greiferei ist da, ist das Loosungswort zur Flucht.

Greifflinge

ein Paar Handschu.

Greim

die Wurzel.

Greinen

schluchzen, weinen.

Griecha

einschlupfen.

Griefflinge

Hände.

Griff

die Hand.

Griff, Griffling

Finger, Handschuh.

Griffling

der Handschuh.

Griffling

m. die Hand; die fünf Finger der Hand.

Grifling

finger.

Grifling

Finger.

Grill

Wagen.

Grill

Wagen.

Grille

Lutheraner, Protestant; grillisch, lutherisch.

Grillet

Sand.

Grim

gut.

Grim

gut.

Grindskopf

kleiner Specereikram.

Gritschimari

Gastwirth, Wirth.

Gritschimme

Gasthaus, Wirthshaus.

Groberle

Brust.

Gronert

Kohl, Kraut.

Großklamonisz (Großpurim)

n. das kleine Brech- und Stemmeisen.

Grübeln

pflanzen, anpflanzen.

Grubenfeger

Bergmann.

Gruber

der Spaten.

Gruft

Bethaus, Kirche.

Grufthiebes

Kirchthurm, Thurm.

Gruftkoscher

Kirchhof.

Gruftkrener

Beichtvater, Prediger, Pastor.

Grümpling

Horn, Trompete.

Grün

Silber Werck.

grün Flocken

grün Tuch.

Grün-Pflanzer

ein Goldschmied.

Grün-Wild

eine Silber-Bude.

Grünerei

Schmauß.

Grunert

Kohl, Kraut.

Grünert

Heu.

Grunhart

feldt. [Feld]

Grünhart

Wiese.

Grünhart

besaamtes Feld, Wiese.

Grünling

Busch, Garten, Hecke, Strauch.

Grünlingsfreier

Gärtner.

Grünspecht

Jäger.

Grünspecht

der Förster.

Grünspecht, Grünwedel

Jäger.

Gruntznickel

ein Schwein.

Grünwedel

Jäger.

Grünwedelei

Jagd.

Grünwedeln

jagen.

Gruonert

das Kraut.

Gschasken

Getränk.

Gscherr

Wiese.

Gschmas

Ungeziefer.

Gschmeidig

Schmuck.

Gschock

Jahrmarkt.

Gschockgänger

Meß-, Marktdiebe.

Gschos

das, die weibliche Scham.

Gschwäch

Getränk.

Gschwärz

Gewölbe.

Gsèhre

böses Verhängniß.

Guft

geschlagen.

Gug

Tüte.

Gugelfrantz

münc. [Mönch]

Gugelfrantz

Mönch.

Gugelfranz

Mönch.

Gugelfrentzin

nun. [Nonne]

Gugeschabera

ein Loch einbrechen.

Gugge

Loch.

Guggen

schauen, sehen, umherschauen.

Guggerei

Aussicht.

Guggeschabern

einbrechen.

Gulgole

Hirnschale.

Gumme

Mauer, Wand.

Gumpen

ersticken.

Gundschi

Ecke.

Gundschikirs

Eckstein.

Gundschikitt

Eckhaus.

Gurgel

Soldatenbettler.

Gurgeln

lantzknecht betlin. [bettelnder Landsknecht]

Gurre

Gott.

Gurre

Gott.

Gusche

Ding.

Gußfajemen

schreiben.

gut Geschäffte

ein guter Jahr-Markt.

Gvuhl

Gränze.

Gvuhre

Macht, Stärke.

Gvuhrig

mächtig, stark.

Gymnasium

n. das Kriminalgebäude.


Rothwelſch, die Pille